Bestseller-Autoren

Maria Luise Prean-Bruni

Maria Luise Prean-Bruni

Über die Autorin

Maria Luise Prean-Bruni ist eine österreichische Missionarin in Uganda, Autorin zahlreicher Bücher, beliebte Rednerin auf christlichen Seminaren und Workshops und "Mamma Maria" von vielen Kindern. Sie hat zusammen mit ihrem Mann das Missionswerk "Leben in Jesus Christus e.V." gegründet. Nach dem Tod ihres Mannes gründet sie 2001 den Verein "Vision für Afrika e.V." um den Waisenkindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Heute lebt sie mehr als die Hälfte des Jahres in Uganda. Foto ©SCM

Persönliches

Mamma Maria

Themenschwerpunkt

Ratgeber & Lebenshilfe

Bestseller

Komm in deine Bestimmung
Auf Jesus schauen - und nicht auf unseren Glauben.
Maria Luise Prean-Bruni

Alle Bücher von Maria Luise Prean-Bruni

Wer ist Maria Prean?

Maria Luise Prean-Bruni ist 1939 in Innsbruck, Tirol geboren und in einer katholischen Familie mit drei Geschwistern behütet aufgewachsen. Mit abgeschlossener Matura arbeitete sie als Lehrerin für die Fächer Betriebswirtschaft, Stenographie und Maschinenschreiben. Nach einem Au-pair in London folgte ihre Ausbildung als Hauptschullehrerin im Fach Englisch.

Ihr Wunsch, eine Mutter zu sein, ließ nicht nach, weshalb sie sich 4 Jahre lang als Kinderdorfmutter engagierte. Überfordert und ausgebrannt verließ sie das SOS-Kinderdorf, mit der Kapitulation vor Gott, aus eigener Kraft "Gute Werke" hervorzubringen. Damals entdeckte sie, was es bedeutet, ein Leben in Jesus Christus zu leben.

1972 wanderte Maria Prean in die USA aus, wo ihr Glaube ein starkes Fundament bekam und sie sich taufen ließ. In den USA arbeitete Maria Prean unter anderem in einem christlichen Buchgeschäft, sowie als selbständige Seelsorgerin.

Ihren Mann lernte Maria Prean kennen, als sie von den USA zurückkehrte. Gemeinsam gründeten Herbert Prean und sie eine Gemeinde im Zentrum von Innsbruck, als auch das Missionswerk "Leben in Jesus Christus e.V.". Sie nutzten jede Gelegenheit, um Vorträge und Schulungen durchzuführen.

Maria Prean ©SCM

Foto ©SCM

Maria Prean berufen von Gott

Als Maria Prean 1996 zum ersten Mal nach Uganda kam, entwickelte sich in ihr eine neue Bestimmung. Im Januar 2001 flog sie erneut dorthin, um an verschiedenen Orten das Evangelium zu verkünden. Sie gründete das Missionswerk "Vision für Afrika e.V.", dessen Wirkungskraft sich in den darauffolgenden Jahren vergrößerte. Inzwischen lebt Maria Prean mehr als die Hälfte des Jahres in Uganda, um sich vor Ort um die Nöte der Kinder kümmern zu können.

Maria Prean - Leben und Wirken in Uganda

Vereinsgründung "Vision für Afrika"

Im Jahr 2001 wurde der Verein "Vision für Afrika e.V." in Deutschland gegründet, in den darauffolgenden Jahren auch in Österreich, der Schweiz, den USA und Uganda.

Die Vision

Viele Kinder in Afrika wachsen in menschenunwürdigen Verhältnissen auf. Es gibt Millionen von Waisenkindern, die ihre Eltern an Krankheiten verloren haben. Viele leben in Lehmhütten ohne genügend Nahrung, Strom und Wasser. Auch alleinerziehende Mütter können ihre Kinder kaum versorgen, da ihre finanziellen Möglichkeiten stark begrenzt sind.

Dieser schlechten Voraussetzung möchte der Verein "Vision für Afrika" entgegenkommen. Durch eine gute Schulausbildung, gesunde Ernährung sowie eine medizinische Grundversorgung bekommen Kinder in armen Verhältnissen die Möglichkeit, sich selbst versorgen zu können und ihr Land positiv zu verändern. Außerdem sollen die neu gebauten Einrichtungen (Schulen, Ausbildungsstätten, Krankenhäuser) das soziale Umfeld der Kinder positiv verbessern.

Bau von Schulen und Waisenhäusern

Gottes Segen und Führung zeigte sich 2003 im Erhalt eines 65 ha großen Geländes 40 km entfernt von Kampala, in Mukono – das "Land of Hope". Auf dem Gelände wurden 8 Kinderhäuser gebaut, sowie eine Spielgruppe, ein Kindergarten, ein College und eine Berufsschule mit verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Außerdem fand das Krankenhaus "Jehova Rapha Clinic" im "Land of Hope" seinen Platz.

Mit den Jahren erhielt der Verein weitere Grundstücke und somit die Chance, weitere Schulen und auch Krankenhäuser zu bauen. 2009 wurde im Fischerdorf Kikondo sogar eine Blindenschule gegründet. Auch ein Hotel, Platz für Konferenzen und Veranstaltungsräume kann der Vereinsträger mittlerweile bieten. Weitere Projekte und der Ausbau von schon bestehenden Einrichtungen sind in Planung.

Der Verein unterstützt derzeit fast 6.000 Kinder in über 180 Schulen in Uganda, Kenia, Ruanda und Algerien. Durch die Patenschaften half "Vision für Africa" über die Jahre insgesamt 12.451 Kindern und Jugendlichen (Stand März 2020).

Vision Choir

Ein weiteres Projekt, das aller Welt Freude bereitet, ist der "Vision Choir". Zu Beginn sangen die Grundschulkinder in ihren Gottesdiensten oder bei Festen. Seit 2008 tourt der Ugandische Kinderchor alle drei Jahre durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Der Chor verfolgt die Absicht, Menschen Gottes Liebe näher zu bringen, und sie mit der Freude anzustecken, die die Kinder empfangen haben.

Maria_Prean-Bruni_2016_CC-Mario-Rabensteiner.

Foto © Mario Rabensteiner

Die bekanntesten Werke von Maria Prean

Maria Prean ist bis heute eine gefragte Rednerin bei christlichen Seminaren und Workshops. Ihre Predigten vor Ort und auf ihrem YouTube-Kanal leben von ihrer klaren, scharfen Verkündigung, als auch von ihrer humorvollen, liebevollen Art.

Maria Prean hat zudem zahlreiche christliche Werke über ihr Leben als Missionarin verfasst. Die besten Bücher der Autorin sind hier zusammengefasst:

Maria Preans meist gelesene Bücher

"Gott spielt in meinem Leben keine Rolle – er ist der Regisseur!"

  • vielgelesen: erscheint in 8. Auflage

  • ein mächtiges Zeichen dafür, was Gott im eigenen Leben tun kann, wenn man sich ihm ganz zur Verfügung stellt

  • Die Biografie zeichnet die Jahre Maria Preans in Österreich und in den USA ab, als auch die Gründung des Missionswerks in Uganda und die Jahre danach

  • mit einem Bildteil und einem Update der letzten Jahre in Uganda erweitert

  • auch als Hörbuch erhältlich

"Komm in deine Bestimmung"

  • ein Leitfaden, frei von falschen Erwartungen und Sorgen zu werden, und in Gottes weites Land zu treten

  • Maria Prean nennt hier eines ihrer Lieblings-Zitate: "Gott hat dich als Original erschaffen, stirb nicht als Kopie!"

"Lola Gola"

  • Andachtsbuch mit erfrischenden, manchmal auch überraschend herausfordernden Inhalten

  • "Lola Gola" steht für "Loslassen – Gott lassen"

  • eine Ermutigung, eigene Glaubensvorstellungen abzugeben und sich in allen Dingen auf Gott zu verlassen

  • Maria Prean unterbaut die Andachten mit eigenen praktischen Erfahrungen aus ihrem Glaubensleben

Zuletzt wurden 4 Bände unter dem Namen "Die kleine Maria-Prean-Bibliothek" herausgebracht. Hierzu zählen die Titel "Ich bin und bleibe 33, denn Jesus ist mein Leben!" (Band 1), "Sorgenfalten stehen mir nicht, denn Gott liebt es zu segnen!" (Band 2), "Der Herr darf mit mir machen, was er will, denn er hat den Überblick!" (Band 3) und "Steh auf und werde Licht, denn Gott gibt dich niemals auf!" (Band 4).