Der Planet der verbotenen Erinnerungen



Der Planet der verbotenen Erinnerungen

Roman

CHF 22.14*
CHF 24.60 *


Lieferbar




Beschreibung

In einer fernen Zukunft hat der Mensch die gesamte Galaxie besiedelt und sich in ein vollkommen technisiertes Wesen weiterentwickelt. Religionen, Erinnerungen, Träume und andere "Schwächen" des alten Menschen wurden abgeschafft.
Der junge Benjamin G. Sacharow, ein Gedankendesigner, unternimmt eine Forschungsreise zu dem abgelegenen Agrarplaneten Makoto. Er will dem Gerücht nachgehen, auf dieser Welt der Teeplantagen und Siliziumbäume gäbe es eine geheime Gemeinschaft, die offenbar verbotene Rituale praktiziert. Als er dort eintrifft und das Vertrauen dieser einfachen Menschen gewinnt, begegnet er einer Macht, die alles übersteigt, was er für möglich gehalten hätte: der Macht des Glaubens und der Erinnerung. In einer Welt, in der es keine Religion mehr gibt, versuchen diese Menschen, eine neue Sprache für die Begegnung mit dem Göttlichen zu finden. Doch diese Gemeinschaft ist bedroht - und für Benjamin beginnt das Abenteuer seines Lebens.
  • Artikel-Nr. 185072
  • |
  • ISBN/EAN: 9783961400720
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 22-02-2019
  • |
  • Auflage: 1
  • |
  • Seiten: 286
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Einband: Paperback
  • |
  • Verlag: Brendow
  • |
  • Versandgewicht: 336 g
  • |
  • Abmessung: 135 x 205 x 20 mm

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 1 | Durchschnittliche Bewertung: 4

28.04.2019

Spannender Science-Fiction über die Suche nach dem wahren Selbst

Der Roman „Der Planet der verbotenen Erinnerungen“ von Sebastian Pirling aus dem Brendow Verlag erzählt die Geschichte eines Wissenschaftlers, der in einer Welt lebt, die keine eigenen Erinnerungen kennt.

Erinnerungen gibt es nur noch in Form von sogenannten Clips, die von einer jedem Menschen eingepflanzten KI, Noki genannt, bereitgestellt wird. Die oberste Pflicht eines jeden ist es sich ständig zu optimieren, um den grösstmöglichen Gewinn für die Gemeinschaft zu erbringen.

Als Leser wird man in eine schräge Welt geworfen; wir beobachten Benjamin, er ist ein junger Gedankendesigner, auf einem Planten am Rand der bewohnten Milchstrasse. Parallel erfährt man Hintergründe, was ihn dorthin verschlagen hat. Der geheimnisvolle Tod seines Mentors hat ihn auf eine Spur von Menschen gebracht, die sich die Exegeten nennen. Aber Religion ist verboten. Optimierung ist die neue Religion. Letztlich steht am Ende der Reise für Benjamin wie für den Leser die Frage: Was macht mich als Mensch aus?

Es hat mich gefesselt und zum Nachdenken angeregt, Benjamin dabei zu begleiten. Ich lese Science Fiction, um mich in nie gesehene Welten entführen zu lassen. Genau das hat Sebastian Pirling für mich in diesem Buch getan. Dabei wird durch die Rückblenden und Fragmente nicht nur spannend Stück für Stück das Ziel und die Triebfeder von Benjamin aufgedeckt, sondern auch seine Lebensgeschichte. Das Buch versucht eine Antwort darauf zu geben, was macht uns als Menschen aus? Dabei überlässt der Autor dem Leser das Urteil.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorie durchsuchen: Romane & Erzählungen
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.