Saat des Segens



Saat des Segens


CHF 29.40 *


Lieferbar




Beschreibung

Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria: fünf aussergewöhnliche Frauen, die allesamt in der Ahnentafel Jesu im Evangelium des Matthäus erwähnt werden. Fünf bewegende Lebensgeschichten, die von Francine Rivers packend nacherzählt werden. Diese Porträts lassen eintauchen in die Welt der Bibel. Sie machen deutlich, dass viele Fragen und Probleme überraschend aktuell sind. Und dass es sich trotz Schwierigkeiten und Rückschlägen lohnt, an Gott festzuhalten.

Dieser Sammelband enthält fünf Romane, die bisher nur als Einzelbände erhältlich waren.
  • Artikel-Nr. 817184
  • |
  • ISBN/EAN: 9783957341846
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 27-02-2017
  • |
  • Auflage: 1
  • |
  • Format: 13,5 x 21,5 cm
  • |
  • Seiten: 608
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag:
  • |
  • Versandgewicht: 895 g
  • |
  • Abmessung: 145 x 220 x 54 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 1 | Durchschnittliche Bewertung: 5

10.08.2017

So spannend kann das Leben sein!

Die Frau kann schreiben! Eine Charakterdarstellerin par excellence. In diesem Buch wagt sie sich an das Schicksal von fünf Frauen heran, die im Stammbaum von Jesus vorkommen. Es sind die einzigen im ganzen Verzeichnis und – mit einer Ausnahme – alles "problematische": Prostituierte, Ausländerinnen, Ehebrecherinnen...
"Saat des Segens" ist ein Roman, keine Bibelauslegung. Manche Details sind ausgeschmückt, erfunden. Dadurch aber gewinnt das Leben der fünf Frauen Farbe. Dabei bleibt Rivers erstaunlich textgetreu. Sie erwähnt Details, an denen man sonst vorbeiliest. Die knappen biblischen Texte sind für die Autorin mit ihrer blühenden Phantasie eine direkte Einladung.
So sieht sie in Tamar eine Kanaaniterin mit einem aussergewöhnlichen Profil. Ihre Bescheidenheit, gepaart mit mutiger Beharrlichkeit bringt ihrem Schwiegervater nicht nur zwei weitere Söhne, sondern löst bei ihm einen erstaunlichen Heilungsprozess aus. Meisterhaft wird die Spannung geschildert, die Rahab in Jericho erlebte, als sie sich entschlossen auf die Seite Israels stellte und dem lebendigen Gott mehr zutraute als den einheimischen Göttern. Hineingewoben in das brutale Gericht über Jericho ist eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen dem Israeli Salmon, dem Ur-Ur-Grossvater von David und Rahab. Ruth, die Witwe aus Moab, begleitet ihre Schwiegermutter Noomi nach Bethlehem. Auch sie verzichtet auf ihre angestammte Religion und entscheidet sich für den Gott Israels. In Bethlehem gewinnt sie als Ausländerin in ihrer stillen Art das Vertrauen der Dorfbevölkerung und wird schliesslich die Frau eines angesehenen Grossgrundbesitzers. Es fällt auf, wie diese drei Frauen nicht ohne Widerstand ins Volk Gottes integriert wurden. Immer ging eine lange Zeit der Auseinandersetzungen mit dem neuen Gott voraus, bis sie sich schlussendlich für den neuen Weg entschieden.
Etwas gewagt scheint mir der Anmarschweg für Batseba. Nach Auffassung der Autorin soll sie schon als Achtjährige unsterblich in David verliebt gewesen sein. Immer stärker festigt sich in ihr die Gewissheit, dass sie für diesen Mann bestimmt sei, obwohl er bereits mehrere Frauen hatte. Ihr Ehebruch mit David war eigentlich eine logische Folge ihrer ungestillten Sehnsucht nach ihm. Aber die Schwangerschaft nach dem Ehebruch holt sie in die harte Wirklichkeit zurück und zerstört alle romantischen Träume. Breiten Raum nehmen die dramatischen Folgen des Fehltritts ein. Aber durch die Erfahrung der Vergebung wächst eine Frau heran, die ihre Lektionen gelernt und verarbeitet hat und schliesslich sogar die Mutter des Thronfolgers wird.
Wie gelingt es, das Leben von Maria, der Mutter Jesu, spannend zu schildern? Ist nicht schon alles gesagt? Rivers bemüht sich um grosse Zurückhaltung, vor allem was die "verborgenen Jahre" von Jesus anbelangt. Interessant ist vor allem die Perspektive. Alle vier Evangelisten berichten von Jesus selber, Rivers beschreibt ihn aus der Sicht seiner Mutter. Marias Mann Josef beeindruckt durch seine Schriftkenntnis und dem eigenständigen Ja zum Auftrag von Jesus als Messias. Dramatisch wird es, als die Hoffnungen der Maria mehr und mehr zerbrechen, bis zum "Scheitern" ihres Sohnes am Kreuz. Die Hinrichtung von Jesus, vor allem aber seine Auferstehung an Ostern schaffen auch für Maria den Durchbruch zu einer völlig neuen Existenz.
Wirklich ein spannendes Buch, gut geschrieben. Auch wenn ich die Bibel inzwischen sehr gut kenne, erhielt ich neue Impulse. Zurück bleibt ein Staunen über Gottes phantasievolle Wege, Menschen zu sich zu holen und sie zu Ausserordentlichem zu befähigen.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorie durchsuchen: Romane & Erzählungen