Liebe im Schein des Polarlichts



Liebe im Schein des Polarlichts

Alaska - Land der Sehnsucht - Teil 2

CHF 24.12*
CHF 26.80 *


Lieferbar




Beschreibung

Alaska 1915 Die schöne Helaina Beecham bewegte sich in Washington D.C. in einer Welt voller Vergnügenungen Luxus und Kultiviertheit bevor ein tragischer Verlust ihr Leben für immer veränderte. Jetzt sucht sie die Gerechtigkeit bei der berühmten Pinkerton-Dedektei für die sie zu arbeiten beginnt.
Während der Suche nach dem flüchtigen Verbrecher Chase Kincaid die selbstbewusste Helaina bis nach Alaska zu den Eskimos führt ist es ein anderer Mann Jacob Barringer der ihr Selbstverständnis und ihren Lebensinhalt durcheinander wirbelt. Dieser etwas rauhe aber charakterstarke und bodenständige Mann fordert ihren Geist ebenso heraus wie ihre Seele. Und er ist viel attraktiver als es ihm guttut ...
Als Helainas Urteilvermögen getrübt ist weil sie geradezu versessen ist Chase Kincaid zu fangen wird aus der Jägerin eine Gejagte. Jetzt ist ihre einzige Hoffnunf dass Jacob sie im eisigen Norden Alaskas findet bevor es zu spät ist.
Eine dramatische Geschichte über Liebe und Hass über Gerechtigkeit und Vergebung in der Welt des wildromantischen Nordens - über den Glauben der trotz aller Gefahr Hoffnung gibt.

  • Artikel-Nr. 111490
  • |
  • ISBN/EAN: 9783765514906
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 12-09-2011
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Seiten: 368
  • |
  • Einband: Paperback
  • |
  • Verlag: Fontis - Brunnen Basel
  • |
  • Versandgewicht: 456 g
  • |
  • Abmessung: 130 x 205 x 31 mm

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 3 | Durchschnittliche Bewertung: 4.7

26.09.2013

und weiter geht's...

Ein sehr spannender Teil der Alaska Triologie. Der Roman „Liebe im Schein des Polarlichts“ kann nicht ungelesen bleiben. Die Geschichte von Leah, Jayce, Jacob und Helaina geht spannend weiter. Die Handlung knüpft unmittelbar an den ersten Band an. Nachdem Leah und Jayce geheiratet haben, machen sich Jayce und Jacob auf die Suche nach dem Zwillingsbruder von Jayce. Auch Leah gerät in ein Abenteuer, dass sie an ihrem Glauben zweifeln lässt. Die Gedanken, die sie durchlebt, lassen den Leser ins Grübeln geraten. Der Roman enthält eine Kombination aus Romantik, Spannung, Abenteuer und Informationen über Land und Leute Alaskas. Tracie Peterson schafft es mit ihrem Schreibstil den Leser zu begeistern und neben Spannung und Romantik auch wichtige Werte und Glaubensfragen zu vermitteln. Das Buch ist absolut empfehlenswert, auch wenn man danach den dritten Band unbedingt ebenfalls lesen muss…

28.12.2012

Faszinierede Welt: äusserlich wie innerlich

Sobald man das Buch „Liebe im Schein des Polarlichts“ zu lesen beginnt, befindet man sich mitten in einem Abenteuer und in den Weiten Alaskas. Die Verfolgungsjagd in der einsamen Landschaft, weit ab von der Zivilisation gibt einen Einblick, wie man in der eisigen Kälte, bei Schnee und Eis, auch mit wenigen Vorräten überleben kann. Nicht, dass dies für unser Leben entscheidend wäre, aber es ist doch faszinierend davon zu lesen und so seinen Horizont zu erweitern.Durch die schwierige Lebenslage der Protagonisten wird man mit hineingenommen in eine tiefgreifende und emotionale Geschichte. Die Autorin erlaubt dem Leser einen tiefen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt von Leah. Besonders ihr Umgang mit ihrer sehr schwierigen Lebenssituation (Geiselnahme, Vergewaltigung, Schwangerschaft, …) forderte mich heraus nachzudenken, wie ich mich verhalten und vor allem fühlen würde.Wie das so ist bei Trilogien ist es empfehlenswert, gleich alle drei Bücher lesen zu können. Alle drei Bücher zusammen bilden eine spannende fortlaufende Geschichte. Um die Lebensumstände 1915 in Alaska kennen zu lernen, hat der erste Band („Ein Sommer der Leidenschaft“)eine längere Einleitung, in dem die Autorin das Leben in Alaska, sowie die Protagonisten darstellt, bevor sich dann die Geschichte entwickelt. In den weiteren Bänden werden die Eigenarten des Lebens in Alaska nur noch ansatzweise erläutert.Abschliessend kann ich sagen, dass mich diese Trilogie mit hineingenommen hat in eine faszinierende Welt: äusserlich wie innerlich.

09.11.2012

Gute Fortsetzung mit eher unbefriedigendem Schluss.

Wie erhofft ist das Buch von Beginn weg eine wirklich spannende Fortsetzung des ersten Teils. Die Geschehnisse sind immer wieder unerwartet. Die Autorin scheut sich nicht vor tiefsitzenden Gedanken und äussert diese in vielen Dialogen. Vieles aus dem ersten Band wurde wieder aufgegriffen, wodurch eine einheitliche Schilderung entsteht. Die Natur steht sehr im Vordergrund und man kann verstehen wie hart das Leben in Alaska wirklich war. Das Ende der Geschichte zeichnet sich aber dann doch sehr klar ab. Die Erzählung wird Person für Person abgeschlossen und es scheint alles geklärt. Umso erstaunter ist man über die Wendungen am Ende. Es wirkt gezwungen. Man fragt sich was aus diesem Abschluss noch hervor kommen soll. Das Weiterlesen ist ein Muss, denn sonst ist das Ende dieses Buches alles andere als befriedigend.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Romane & Erzählungen Roman
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.