Feuerreiter



Feuerreiter

Ein Rocker wird zum Gottesboten
Alter Preis CHF 20.80 |Sie sparen 60 %

CHF 7.56*
CHF 8.40 *


Lieferbar




Beschreibung

Starke Lebensgeschichte aus dem Milieu der "Hells Angels"

In seinem neuen Buch schildert Brian Greenaway seine Erlebnisse im Kampf gegen sein inneres ?Monster?. Als Kind schikaniert und von seiner Familie abgelehnt, versuchte er sich ein Selbstwertgefühl aufzubauen und Trost zu finden, indem er sich in Verbrechen, Bandengewalt und Drogen flüchtete. Brians Leben nahm eine dramatische Kehrtwende, als er im Gefängnis von Dartmoor eine Gotteserfahrung machte. Seither setzt er sich unermüdlich für ein einziges Ziel ein: Tausende Strafgefangene mit diesem Gott bekannt zu machen, der ihn rettete. Auch heute noch hat er mit seinem inneren Monster zu kämpfen, und er spricht davon mit erfrischender Offenheit.
Ein mutiges, zutiefst persönliches Buch des "Feuerreiters".
  • Artikel-Nr. 112015
  • |
  • ISBN/EAN: 9783765520150
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 11-09-2013
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Seiten: 224
  • |
  • Einband: Klappenbroschur
  • |
  • Verlag: Fontis - Brunnen Basel
  • |
  • Versandgewicht: 254 g
  • |
  • Abmessung: 131 x 206 x 17 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 3 | Durchschnittliche Bewertung: 4

25.10.2013

eindrücklich

Das wichtigste an dem Buch ist wohl sein Autor: Brian Greenaway. Kann schon sein, dass dir der Name nichts sagt. Aber wenn du wie ich auf eindrückliche Lebensgeschichten stehst, dann könnte dir das Buch gefallen.Der Untertitel „Ein Rocker wird zum Gottesboten“ beschreibt den Inhalt recht gut. Auf der Höhe seiner Rockerkarriere ist er Präsident eines Hells-Angels-Motoradclubs in England. Dauerzustand: Zugedröhnt mit Drogen und getrieben von Jähzorn, schlägt er bei kleinen Nebensächlichkeiten Leute zusammen. Als er beinahe jemanden bei einer Messerstecherei umbringt (und wegen anderen Delikten) kommt er in den Knast.Dort begegnet ihm Jesus Christus und er verändert sein Leben. Nach einer echt verkorksten Kindheit und einem Leben was sich weiter auf Talfahrt befindet, wird man bei dem Lebenswandel nicht mehr an seiner Jesusbegegnung zweifeln.Ich fand es total interessant, dass er die negativen Seiten seines Lebens nicht verschweigt. Das ganze Kapitel 11 geht um seinen persönlichen Zerbruch, was die Geschichte authentisch macht. Und auch sein Jähzorn verändert sich total, aber was einen ein Leben lang geprägt hat, braucht eine gewisse Zeit, bis es ganz vergeht.Ich fand das Buch klasse, weil der Autor viel zu sagen hat, seine Lebensgeschichte für sich spricht und es gut zu lesen ist.

11.09.2013

Eine spannende Lebensgeschichte

Ein spannendes Buch – es war schwer, es aus der Hand zu legen, als Brian Greenaway in dem Buch: „Feuerreiter“ von seiner Kindheit und Jugend erzählt. Ich habe gut nachvollziehen können, warum er zu so einem gewalttätigen Menschen wurde. In jungen Jahren hatte er sich schon geschworen: „Irgendwann wird jemand bezahlen!“ für all die Demütigungen und Zurückweisungen, die er erfahren musste. Hass und Wut bestimmten sein Leben. Als Bandenführer der Hell´s Angels hatten die Menschen Angst vor ihm und seiner Unberechenbarkeit. Der Wendepunkt kam im Gefängnis, als er von Gott ergriffen wurde und Brian sich radikal Gott anvertraute. Danach wurde aber nicht alles automatisch gut in seinem Leben. Offen berichtet Brian von all den Kämpfen mit alten Mustern, die sein Leben noch länger beherrschen wollten. Das hält ihn aber nicht davon ab, sich für Schwache in der Gesellschaft einzusetzen und anderen Menschen davon zu erzählen, was Balsam für seine Seele war und wer ihn „heil geliebt“ hat. Ein gutes Buch! Sehr gut auch für männliche Leser geeignet.

11.09.2013

Vom Strassengangster zum Prediger

Rezension zu “Feuerreiter” von Brian GreenawayBrian Greenaway beschreibt in den ersten Kapiteln seine Kindheit. Seine Mutter ist mit ihm schwanger, als der Vater die Familie mit noch zwei Töchtern verlässt. Der Autor wird in seinem Leben vom Vater völlig ignoriert. Selbst wenn der Vater ihm bei Besuchen in der Nachbarschaft begegnet, zeigt er ihm nur die kalte Schulter. Von seiner Mutter erfährt Brian Greenaway keinerlei Liebe und Zuwendung nur in negativer Form. So geht er schon früh von zu Hause weg und schlägt sich so durch. Seine Abneigung gegenüber Autoritäten bringt ihn immer wieder in Schwierigkeiten. So ist es nicht verwunderlich, dass er selbst der Boss einer Motorradgang wird nach seinem grossen Vorbild der “Hell?s Angels” in Amerika. Er wird immer wieder gewalttätig und sitzt ein paar Haftstrafen ab, findet immer wieder Arbeit, bis er dann für längere Zeit in das Gefängnis nach Dartmoor kommt. Brian Greenaway schreibt ausführlich über seine Situation im Gefängnis und berichtet über viele Mitgefangene. Als er dann Christ wird ändert sich seine Situation im Gefängnis und er versucht sovielen Gefangenen wie möglich von Jesus Christus zu erzählen. Nach seiner Entlassung arbeitet er als Prediger in verschiedenen Gefängnissen und missioniert weiter. Ihm liegen die Verbrecher, die Obdachlosen und Einsamen am Herzen. Immer wieder betont der Autor, dass er nur mit Gottes Hilfe so leben kann, wie er jetzt lebt, da sein gewalttätiges Temperament immer wieder durch kommen will.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Biografien Bücher Biografie
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.