Alleine weinst du wütender



Alleine weinst du wütender

Eine Suche nach Hoffnung und Zuhause

CHF 13.77*
CHF 15.30 *


Lieferbar




Beschreibung

Robert Mitchell Sen. setzt die Pistole an seinen Kopf und drückt ab. Seine Frau Joyce weiss sich nicht anders zu helfen und setzt ihren dreijährigen Sohn Rob im Waisenhaus ab. Von nun an muss sich Rob alleine durchschlagen. Auf einem Sommerlager lernt er eine attraktive blonde Pastorentochter kennen, deren Leben ihn tief beeindruckt. Er beginnt, in der Bibel zu lesen und schreit zu Gott: "Jesus, wenn es dich gibt, komm rein in meinen Albtraum. Vergib mir und verändere mich." Für Rob ist dies der Beginn einer Reise, auf der seine seelischen Wunden heilen.
  • Artikel-Nr. 395489
  • |
  • ISBN/EAN: 9783775154895
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 11-06-2013
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Seiten: 208
  • |
  • Altersempfehlung: Jugendliche
  • |
  • Einband: Paperback
  • |
  • Verlag: SCM Hänssler
  • |
  • Versandgewicht: 255 g
  • |
  • Abmessung: 137 x 206 x 18 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 2 | Durchschnittliche Bewertung: 5

23.09.2013

Das Heimkind Rob fühlt sich verlassen, ungeliebt und nicht willkommen. Trotzdem kämpft er um seinen Platz im Leben, macht Schulabschluss, wird erfolgreicher Geschäftsmann und heiratet eine tolle Frau. Was aber noch viel wichtiger ist, er vergibt all denen

Flüssig geschrieben, spannend und ein Buch das noch lange nachklingt. Am liebsten hätte ich es in einem durchgelesen. Für Frauen, für Männer so wie auch für Jungedliche. Ein Buch das Hoffnung macht, dass kein Leben sei auch der Start noch so schlecht, mit Gottes Hilfe Heilung geschehen darf und Zukunft hat.

05.08.2013

Eine wahre, hoffnungsvolle Geschichte für alle (jungen) Menschen, die sich nach einem echten Zuhause sehnen.

Als dreijähriger Junge wird Rob von seiner Mutter im Kinderheim abgesetzt. Oft wird er als jüngstes Kind im Heim gehänselt und verprügelt. Die liebevolle Betreuung durch Nola und die Besuche seiner Grossmutter Gigi helfen dem Jungen diese Zeit zu überstehen. Auf seiner Suche nach einem Daheim wird er immer wieder abgewiesen. Niemand will ihn haben, selbst seine Verwandten weisen ihn hartnäckig ab. Rob fragt sich immer öfter: „Was ist falsch mit mir? Warum will mich niemand haben?“ Nach einem Einsatz als Rettungsschwimmer in einem Sommerlager fängt sich Rob langsam für Gott zu interessieren an. Mit Gottes Hilfe vergibt Rob seinen Eltern und versöhnt sich mit seiner Vergangenheit. Das Kinderheim verlässt er im Alter von 17 Jahren, es gelingt ihm das Collage erfolgreich abzuschliessen und er findet trotz allen früheren Widrigkeiten seinen Platz im Leben. Heute ist Mitchell verheiratet mit einer netten Frau, hat zwei erwachsene Kinder und arbeitet als erfolgreicher amerikanischer Finanzberater.Meine Meinung:Der Autor erzählt seine bewegende Geschichte sehr nüchtern, fliessend und spannend. Langeweile kommt beim Lesen bestimmt nicht auf. Mit der Gründung seiner Familie beendet Mitchell die Erzählung. In der heutigen Zeit wo so viele (junge) Menschen auf der Suche nach einem Daheim sind, ist dies ein sehr aktuelles, hilfreiches und wichtiges Buch. Mich hat ganz fest berührt, wie Gott dem verzweifelten, suchenden Rob so liebevoll mitgeteilt hat, dass er (GOTT) sein wahrer Vater sei. Das Cover soll junge Menschen ansprechen und das tut es auch, denke ich. Das Buch lässt sich jedoch von Jung und Alt gleichermassen gut verschlingen. Mitchell ist nun schon eine lange Zeit mit Jesus unterwegs und es sind etliche Jahre durchs Land gezogen seit seinen Tagen im Kinderheim. Dass sich all diese Lektionen bewährt haben, durch die er damals mit Gott gegangen ist, gibt seinem Zeugnis einen besonderen Stellenwert.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorie durchsuchen: Ratgeber, Lebenshilfe, Nachfolge
Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie unseren Shop nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies.