Ach du lieber Himmel: Genug ist genug!



Ach du lieber Himmel: Genug ist genug!

Durchgehend s/w-illustriert

CHF 19.00 *


Lieferbar




Beschreibung

Das neueste Werk des international bekannten Schweizer Comic-Zeichners Alain Auderset "Ach du lieber Himmel: Genug ist genug!" führt uns in eine (geistliche) Wirklichkeit, die hinter die Kulissen leuchtet, angreift, offenlegt und manchmal sogar schmerzt. Ob es darum geht, den Sinn des Lebens in Frage zu stellen, die Psychoanalyse von Paaren mit Beziehungsproblemen mitzuerleben oder den Humor und die Absichten Gottes zu ergründen - alles wird mit grafischer Kraft dargestellt. Mit schwarzweisser, makelloser Glätte und der Präzision eines Uhrmachers. Zum Nachdenken anregen und sich gleichzeitig schieflachen zu können - das scheint die Devise von Alain Auderset zu sein. Er zeichnet häufig verrückt, dann wieder sanft und manchmal bissig die Szenen des Lebens - und trifft doch immer ins Schwarze. Und zwar so, dass Christen wie Nichtchristen sich und ihre Fragen darin wiedererkennen. Seine bisherigen Comic-Bände erschienen auf Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Chinesisch, Mongolisch (!) und teilweise auch schon auf Deutsch. Mit insgesamt über 110.000 verkauften Exemplaren eine absolute Erfolgsgeschichte!

Alain Auderset ist seit 30 Jahren Cartoonzeichner und Illustrator und wurde mehrfach international ausgezeichnet. Mit den Videos über seine Comic-Figur "Willy Grunch" wurde er über Nacht zu einem Internetphänomen: Das Video "Water Source" wurde bisher fast 40 Millionen Mal auf Facebook angeklickt.
  • Artikel-Nr. 204113
  • |
  • ISBN/EAN: 9783038481133
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 07-02-2017
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Format: 21,7 x 30,4 cm
  • |
  • Seiten: 72
  • |
  • Sprache: Deutsch
  • |
  • Altersempfehlung: Junge Erwachsene
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag:
  • |
  • Versandgewicht: 712 g
  • |
  • Abmessung: 217 x 303 x 12 mm

Leseprobe

 

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 2 | Durchschnittliche Bewertung: 4.5

03.05.2017

Genug ist (nicht) genug! – Unbedingt laaangsam geniessen und mindestens zweimal lesen!

Schon das Cover des neu ins Deutsche übersetzten Comicbandes aus der Reihe „Ach du lieber Himmel“ von Alain Auderset gibt die Marschrichtung für die nächsten 72 Seiten vor: tragikomische und bisweilen bissig schwarzhumorige Strips zum Thema Gott und die Welt bzw. Mensch und ihre (gestörte) Beziehung zueinander.

Das Buch ist in insgesamt sechs Etappen eingeteilt, die jeweils thematisch in sich abgeschlossen locker um ein Thema kreisen und insgesamt eine fortschreitende „Handlung“ darstellen. Es gibt viele Einzelbildstrips, die sich mit einigen wenigen sich über mehrere Seiten erstreckenden Strips abwechseln. Wechselhaft war für mich auch die Qualität der Strips in den jeweiligen Kapiteln. Das Buch beginnt stark, lässt in der Mitte etwas nach, um dann im letzten Drittel einen furiosen Schlussspurt hinzulegen. Dieser letzte Teil lässt auch die etwas schwächeren Strips in der Mitte vergessen und hätte für sich genommen mindestens 6 von 5 Sternen verdient - jede Pointe sitzt und trifft ins Herz, bringt zum lauten Lachen, das manchmal aber auch im Hals stecken bleibt, weil man sich selbst ertappt fühlt und die eigene Person in Frage gestellt wird.

Gefallen hat mir besonders der bissige Blick des Schweizers auf manche ungesunden Auswüchse, die eine grosse Verbreitung in der Christenheit der westlichen Welt haben, mein eigenes Leben inbegriffen.

Beim zweiten Lesen sind mir viele Details aufgefallen, die ich beim ersten Mal übersehen hatte bzw. ich habe manche eher hintergründige Pointe nicht ganz verstanden oder sie ist mir beim ersten Lesen schlicht entgangen. Daher die Empfehlung: Buch kaufen, ganz laaaangsam geniessen oder mindestens zwei Mal in kurzer Zeit lesen, um in den vollen Genuss zu kommen.

PS: Wer schon auf der ersten Seite zu schmunzeln beginnen möchte, der sollte sich die Leseanleitung unter den bibliographischen Angaben unbedingt anschauen!

12.04.2017

Hat mich herausgefordert…

Audersets neuster Comicband ist nichts für schwache Nerven. Gestalterisch fordern seine beinahe überzeichneten, intensiven Bilder heraus. Inhatlich führt er den Leser in sechs Etappen in die Tiefen menschlicher und christlicher Existenz. Seine Bildgeschichten schneiden – mit einem dem Autor eigenen schwarzen Humor – die Themen Tod, Versagen und Verdammnis an. Konzeptuell geschickt aufgebaut, vermittelt die Mitte des Buches in wortloser Bildfolge das Evangelium. Kontrastreich hebt sich dieser Abschnitt inhaltlich und zeichnerisch vom Rest des Buches ab, das insgesamt sehr konfrontativ gehalten ist. Das Buch ist in guten Händen dessen, der sich herausfordern und «anstossen» lassen will.
Der Comicband ist in Schwarz-Weiss gehalten, was die Intensität und Bildkraft eher noch erhöht. Druck und Verarbeitung des Buches sind hochwertig.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bild- & Geschenkbände Bildband