Bonhoeffer und Bethge



Bonhoeffer und Bethge

Das Porträt einer wunderbaren Freundschaft

CHF 25.92*
CHF 28.80 *


Lieferbar




Beschreibung

Zwei Freunde, die sich der Unmenschlichkeit und dem Hass entgegenstemmten Ende April 1935 begegneten sie sich zum ersten Mal im neu gegründeten Predigerseminar der Bekennenden Kirche: der Berliner Professorensohn und Theologiedozent Dietrich Bonhoeffer und der Pastorensohn vom Land, Eberhard Bethge. Sehr schnell lernte Bonhoeffer die Bescheidenheit, die ungeheure Vitalität, die Fröhlichkeit, die vorbehaltlose Frömmigkeit und die Musikalität dieses zunächst theologisch ziemlich unbedarften Provinzlers zu schätzen. Daraus entwickelte sich eine der ungewöhnlichsten und bedeutsamsten Freundschaften des 20. Jahrhunderts. Erstmalig erzählt dieses Buch ausführlich die Geschichte dieser vertrauensvollen und von unendlicher Treue geprägten Verbindung, beschreibt ihr Wesen und ihre Auswirkung auf die damalige Zeit und auf heute. Zudem werden die schwierigen kirchlichen Bedingungen und die bedrohlichen politischen Umstände geschildert, gegen die sich diese Freundschaft stets neu behaupten musste. Beide liessen sich in den gefahrvollen Widerstand gegen Hitler einbinden und erlebten ihre Freundschaft als heilsamen letzten Rückzugsort in jenen gehetzten Tagen, als sie Freiheit und Leben für eine humane Zukunft ihres Landes einsetzten.
  • Artikel-Nr. 204095
  • |
  • ISBN/EAN: 9783038480952
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 13-09-2016
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Format: 15 x 22.5 cm
  • |
  • Seiten: 448
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag:
  • |

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 1 | Durchschnittliche Bewertung: 4

17.01.2017

Berührend und regt zum Nachdenken an

Dieses Buch hat mich überrascht und meine Erwartungen massiv übertroffen. Schon so vieles wurde über Dietrich Bonhoeffer geschrieben, schon manche Seite versuchte ihn für sich in Anspruch zu nehmen. Doch Wolfgang Seehaber gelingt es tatsächlich einen ganz eigenen Ansatz zu finden. Nämlich wie wichtig Bonhoeffer Freundschaften waren und besonders im Fokus steht die tiefe Beziehung von Bonhoeffer zu Bethge.
Immer wieder wurde ich durch das Sachbuch persönlich herausgefordert, wie ich es mit solchen tiefen, echten Freundschaften halte. Ich glaube wir brauchen solche Freundschaften in unserer Zeit sehr nötig und es ist ein Geschenk, wenn wir sie finden und pflegen können.

Dabei ist dieses Buch eine absolute Fleissarbeit. Fast 450 Seiten füllt der Autor und man spürt sein persönliches Engagement für dieses Thema. Mir scheint, dass er nahe an Bonhoeffer herankommt, ohne ihn zu vereinnahmen. Dazu bei trägt auch die breite Nutzung von Quellenmaterial. Dieses Buch ist ein wertvolles Stück Literatur, das den Preis mehr als Wert ist (und eigentlich mehr Wert ist).

Einen Stern Abzug mache ich deshalb, weil ich denke, dass man das Thema auch etwas konzentrierter hätte behandeln können, ohne grosse Substanz zu verlieren. Auch mit 300 Seiten wäre es noch ausführlich genug und könnte vielleicht noch mehr Leser begeistern, die dem Thema nicht so nahe stehen.
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Home Bücher Biografien Biografie