YOUBE (Designausgabe)



YOUBE (Designausgabe)

Evangelischer Jugendkatechismus

CHF 28.80 *


Lieferbar



Mögliche Versandmethoden: Schweizer Post, versandfrei eBook oder Download, Versand an Händler

Beschreibung

Was ist der YOUBE und wozu ist er gut?
Der YOUBE ist eine Einführung in den christlichen Glauben. Er zieht den Leser hinein in den Strom christlichen Lebens: Dieser Glaube ist ein Geheimnis. Und eine weltverändernde Wirklichkeit. Er ist Kraft, Quelle und Inspiration. Er verleiht Mut und schenkt einen weiten Horizont. Der christliche Glaube ist eine Liebesgeschichte, ein Beziehungsgeschehen zwischen Gott und Mensch.
Der YOUBE gibt mit seinen drei Teilen YOUBElong, YOUBElieve und YOUBEhave Antworten auf die existenziellen Fragen «Wo gehören wir hin?», «Was können wir glauben?», «Wie sollen wir leben?».

Dabei ist der YOUBE dem Rabbinischen mehr verwandt als dem Pädagogischen. Katechese ist nicht examinierbar. Darum liefert der YOUBE Klarheit, aber keine abgeschlossenen Antworten auf Fragen nach dem Glauben. Vielmehr öffnet er Sprachräume, ausgehend von Schlüsselstellen aus der Bibel.

Der YOUBE will einen Geschmack für das Grosse und Verwegene des christlichen Glaubens vermitteln. Er ist Fragment einer Theologie des Abenteuers. Er will anzeigen, was christliches Leben ausmacht. Heute, mitten in den Fragen unserer Zeit, bringt der YOUBE den Reichtum des Glaubens und das Leben von Jesus Christus ins Gespräch: als Anfrage und Angebot. Und als Einladung zum Abenteuer.

Entstehung des YOUBE:
Ungefähr drei Jahre sind vergangen seit den ersten Ideen zu einem evangelischen Jugendkatechismus. Seitdem arbeitete Dominik Klenk wieder und wieder an der inneren Struktur und der Konzeption des YOUBE. Die finalen Texte entstanden 2013/2014 in Zusammenarbeit mit Roland Werner und Bernd Wannenwetsch, zudem unterstützt von einer handverlesenen Gruppe junger Theloginnen und Theologen aus der Jugendarbeit.

Wichtig beim Kauf eines YOUBE:
Beachtet bitte die beiden unterschiedlichen Versionen! Dies ist die YOUBE Designausgabe (braunes Cover). Sie richtet sich tendenziell an die Jugend: bildgewaltig, frech, modern. Die YOUBE Textausgabe ist hingegen eher für Erwachsene und Jugendleiter gedacht. Dabei handelt es sich um eine auf den reinen Text reduzierte Version.

Die Seitenzahlen sind in beiden Versionen absolut identisch. So lässt sich in Gruppen dennoch problemlos gleichzeitig mit den unterschiedlichen Ausgaben arbeiten.
  • Artikel-Nr. 204034
  • |
  • ISBN/EAN: 9783038480341
  • |
  • Erschienen/Erfasst: 20-05-2015
  • |
  • Auflage: 1.
  • |
  • Seiten: 176
  • |
  • Einband: gebunden
  • |
  • Verlag:
  • |
  • Versandgewicht: 367 g
  • |
  • Abmessung: 135 x 210 x 15 mm

Leseprobe

 

Video

Rezensionen

Anzahl der Bewertungen: 2 | Durchschnittliche Bewertung: 5

02.07.2015

Ein gelungenes Projekt

Der YouBe ist das perfekte Beispiel dafür, dass Systematik nicht im Gegensatz zu Kreativität stehen muss. Graphisch liegt der YouBe irgendwo zwischen Jugendmagazin, Comic und kreativer Pinnwand. Die unübersehbare Stärke dieses Buches liegt darin, dass es von Jugendlichen tatsächlich angeschaut wird. Doch nicht nur im Design steckt offensichtlich viel Herzblut. Auch von theologischer Seite her wurde viel gearbeitet. In streng logischen Dreierschritten behandelt der YouBe die Grundlagen des christlichen Glaubens. Beim Lesen erschien mir dieses Raster nie als hinderlich. Im Gegenteil, der christliche Glaube schlüsselt sich scheinbar von alleine in dieses Schema auf. Ich hatte nie das Gefühl, ein Thema sei an einer unpassenden Stelle reingequetscht oder etwas Wichtiges weggelassen worden. Auch sind die Abschnitte erfrischend kurz und prägnant.Persönliches Fazit: Ein voll und ganz gelungenes Wert! Graphik und Inhalt ergänzen sich wunderbar. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, den YouBe mit Konfirmanden oder Jugendlichen mit Fragen zum Christentum durchzugehen.

11.06.2015

Ein „wilder Ritt“ – mit Erfolg!

So manch einer wird das Wort „Katechismus“ zwei Mal langsam lesen müssen, das da auf dem Umschlag drauf steht. Was soll denn ein „evangelischer Jugendkatechismus“ sein? Die Zeit der grossen Katechismen wie Luthers kleinen Katechismus oder den Reformierten Heidelberger Katechismus schien lange vorbei, bis dann 2011 der sehr erfolgreiche Youcat, der katholische Jugendkatechismus erschien. Der YOUBE kann mit Recht als würdiges Pendant von evangelischer Seite gelten, auch wenn nie erklärt wird, was eigentlich ein Katechismus ist.Im Vorwort schreiben die drei Autoren, dass es ein „wilder Ritt“ gewesen sei dieses Buch zu Stande gebracht zu haben. Doch nicht nur die Umsetzung, sondern auch das Lesen gleicht einem wilden Ritt: kurz und knapp werden alle wichtigen Themen des christlichen Glaubens angerissen und die Bedeutung für den Alltag aufgezeigt. Wer den YOUBE in einem Schwung durchliest fühlt sich am Ende wie nach einem wilden Ritt, platt und zugleich erfüllt, denn der YOUBE lohnt sich!Die Autoren haben eine 3 Teilung auf mehrfacher Ebene vorgenommen: 3 Hauptteile mit jeweils 3 Bereichen, die wiederum mit 3 Ausführungen erklärt werden. Daraus ergeben sich also 3x3x3 = 27 kurze Abschnitte mit jeweils zwei Doppelseiten (nicht 3 ?). Die Hauptteile heissen YOUBelong („Wo gehören wir hin?“), YOUBEbelive („Was dürfen wir Glauben?“) und YOUBEhave („Wie sollen wir leben?“). Jeder Abschnitt beginnt mit einer Bibelstelle und einer kurzen Erklärung, was das für uns bedeutet. Auf der zweiten Doppelseite wird dann eine alltagsrelevante Rückfrage gestellt: „Ja, aber…“ die dann mit „Aber JA…“ beantwortet wird. Somit wird jedes Thema sofort auf die Praxis in Leben und Glauben heruntergebrochen. Dabei wurde eine sehr einfache Sprache gewählt, die leicht verständlich aber dadurch leider nicht so griffig und wirkmächtig ist.Im ersten Teil wird Hauptsächlich die Dogmatik behandelt: Gott der Vater hat uns erschaffen, Gott der Sohn hat uns erlöst und Gott der Heilige Geist hat uns in die Wahrheit geführt und lebendig gemacht. Dieser Abschnitt orientiert sich eng am Apostolischem Glaubensbekenntnis, was sehr positiv ist! Schade ist allerdings nur, hier immer nur von „Gott“ gesprochen wird, wenn eigentlich „Gott der Vater“ gemeint wird. Dadurch, dass auch eine Doppelseite über die Dreieinigkeitslehre fehlt, könnte hier das inzwischen leider weitverbreitete Missverständnis gefördert werden, dass der Vater „Gott“ ist, Jesus und der Geist dann etwas unter ihm stünden. Mit leichten Korrekturen könnte das in einer zweiten Auflage verändert werden. Im zweiten Hauptteil wurde dann wohl der überraschendste Aufbau gewählt, nämlich beschäftigt sich dieser Teil mit der Bibel, dem Bund und dem Bekenntnis. In den drei Ausführungen zur Bibel wird die Bedeutung der Heilige Schrift sowie die Inspirationslehre angesprochen, was, trotz der Kürze der Abschnitte, gut gelungen ist. Lediglich auf S. 70 wurde wohl mit der „Basis Bibel“ eine sehr schlechte Übersetzung für 2. Timotheus 3,16 gewählt. Denn nicht „jede Schrift [ist] nützlich, die sich dem Wirken von Gottes Geist verdankt“, sondern es dreht sich hier ganz konkret um DIE Schrift, in die der Heilige Geist eingeflossen ist und aus der er hervorgegangen ist, nämlich die Bibel.Sehr positiv sind dann aber die zwei Kapitel über den Bund Gottes mit den Menschen (vor allem Taufe und Abendmahl) sowie die Bekenntnisse. Hier wird eine sehr erfreuliche Brücke zu den Bekenntnissen aus der Kirchengeschichte gezogen, so dass deutlich wird, dass christlicher Glaube keine Privatsache und auch keine Sache der eigenen (Orts-)Kirche ist, sondern eine umfassende, überkonfessionelle und über die Generationen hinweg. Es wird dabei nochmals auf das Apostolische Glaubensbekenntnis hingewiesen, auf die Barmer Theologische Erklärung der Bekennenden Kirche sowie auf das Bekenntnis von Nizäa. Schade nur ist, dass bei Letzterem lediglich der Anfang abgedruckt wurde und der Hinweis fehlt, dass es noch weiter geht und online nachzulesen sei, wie es bei der Barmer Erklärung geschehen ist.Im dritten Hauptteil (YOUBEhave) wird die Ethik entlang der 10 Gebote entfaltet. Hier ist sehr erfreulich, dass sich die Autoren zum Schutz des ungeborenen Lebens sowie gegen Sterbehilfe aussprechen. Themen wie der richtige Ort der Sexualität (in der Ehe), Umgang mit Mobbing, Selbstwert, Konflikte, Leid sowie den Missbrauch der Bibel und des Glaubens zur Unterdrückung und Zwang werden angesprochen. Auch wird mit freundlichem Nachdruck auf den Gottesdienst als Hauptort der Gottesbegegnung verwiesen und dazu eingeladen ihn mit zu gestalten. Auf jeder Doppelseite finden sich erfreulicherweise viele Bibelverse und passend ausgewählte Zitate. Ganze 10 Zitate sind vom Martin Luther, teilweise auch aus dem kleinen Katechismus entnommen, was bemerkenswert ist. Weitere sind u.a. von Augustin, Sören Kierkegaard, Dietrich Bonhoeffer und Mutter Teresa. Warum sich auch ein Zitat von Udo Lindenberg hierhin verirrt hat ist zwar fraglich, tut dem Ganzen aber keinen Abbruch. Auch wenn man sich die angesprochen Themen anschaut ist es erstaunlich, wie oft von Sünde, Vergebung und das Kreuz als stellvertretender Tod Jesu zur Freiheit des Menschen gesprochen wird. Dafür gebührt den Autoren grossen Respekt, dass sie hiermit keinen „Mainstream“-Weg wählen und solche Themen klein reden oder verschweigen, sondern den Kern des christlichen Glaubens zur Geltung bringen.Abschliessend fehlt nur noch der Hinweis, dass es den YOUBE in zwei verschiedenen Versionen gibt, nämlich als Designversion und Textversion. Beide Versionen sind so aufeinander abgestimmt, dass sich alle Texte, Bibelstellen und sogar alle Zitaten auf den gleichen Seiten und Stellen befinden, was das gemeinsame Lesen und Bearbeiten des YOUBE in Teen-, Jugend- und Hauskreisen erheblich erleichtert. Die Designversion wurde mit viel Liebe und äusserst kreativ gestaltet. Die eigens dafür kreierte Figur „Cool“ soll wohl den Übergang zur Onlineplattform des YOUBE leichter machen, mal ist sie witzig, mal seltsam und unpassend. Insgesamt sind durch das Design zwar alle Doppelseiten sehr gefüllt und lenken zunächst den Blick vom Text weg doch gerade für Jugendliche sehr passend zum Inhalt gestaltet. Der „ältere“ Leser wird wohl eher zur Textversion greifen die im nüchternen weiss-grün gestaltet ist (Aussen und Innen). Insgesamt ist der YOUBE sehr gelungen, weshalb ihm viel Erfolg zu wünschen ist!
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gemeinde, Mitarbeiter Fontis YOUBE